Triest - Prosecco - Devin

  • Triest - Prosecco - Devin

     

    Fahrt in die Stadt Triest. Zur Zeit der österreichischen Monarchie war Triest ihr wichtigster Hafen. Heute ist Triest eine multikultudata-relle Stadt und Hauptstadt des Kaffes.  Wir fahren auf den Hügel St. Just, wo die Basilika steht. Wir besichtigen die Überreste eines römischen Tempels und begeben uns  zu Fuß durch den mittelalterlichen Teil der Stadt, am  römischen Theater entlang und weiter durch das Theresianischen Viertel bis zum Platz der Einigkeit. Zeit zum Einkaufen und Besuch eines der typischen Restaurants.  An einem der schönsten Plätze Europas genießen wir einen richtigen Triestiner Kaffee und den Blick auf das Meer. Dann steigen wir in die Straßenbahn und fahren über die Stadt hinauf bis Opčine, die typische Karstlandschaft bis Prepotto. Am Weg besichtigen wir den Familienbetrieb mit Herstellung des Kaffees. Von den Weinbergen auf den sonnigen Terassen haben wir einen wunderschönen Blick auf den Golf von Triest. Hier gedeihen die besten Rebsorten, wie Vitovska und Teran. Wir treffen den Winzer, der uns durch den schönen unterirdischen Keller fürt mit Weinprobe der autochthonen Weine. Wir machen eine „kurze“ Stopp in Duino, wo wir die letzten Blicke auf das werfen.

    An dem berühmten malerischen Wanderweg auf den felsigen Klippen des Sclosses Duinohalten wir uns kurz auf. Dort schuf der deutsche Dichter Rainer Maria Rilke sein Werk „Duineser Elegien“.